Unsere Hunde

Die Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern!

Wenn kein Bild vorhanden ist, dann hat sich unser Hund zum Fototermin einen ausgiebigen Spaziergang gegönnt
oder mußte den Termin wegen eines Arztbesuches sausen lassen. Beim nächsten Update ist er dann aber dabei.

Sie werden in der Kurzbeschreibung zu den Tieren häufig "sehr ängstlich" oder "ängstlich"
lesen. Die Tiere sind bei uns, weil Sie nicht mehr geliebt wurden und viele davon haben
eine schlechte Erfahrung mit ihrem Menschen gemacht. Mit viel Liebe wird dieses Tier
wieder Vertrauen fassen und ihnen ein Leben lang dankbar sein.

Wir suchen alle ganz schnell ein neues Zuhause !

Bitte achten Sie auf die richtigen Einstellungen Ihres Browsers.
Beim Verlassen des Browsers sollte immer der Cache geleert werden und Ihr Browser sollte
immer vom Server direkt laden !

Es könnte Ihnen sonst passieren, dass Sie anstatt der Neuzugänge die alten Fotos unserer Tiere sehen !!

 

Sie finden uns auch bei Facebook
klicken Sie auf die Grafik

 

SH = Schulterhöhe

 

Das sollten Sie zuerst einmal lesen !


 

Dringend: (eigentlich sind alle dringend)

35

Peggy
Spitz-Mischlingshündin, * 05/2007, kastriert, SH 50 cm. Personenbezogen. Neuer Versuch, für Peggy doch noch das richtige Zuhause zu finden. Offenbar betrachtete man ihr fehlgeleitetes Schutzverhalten nicht als erziehungsbedürftig. Wenn es nämlich klingelte, lauerte Peggy "gesträubten Gefieders" wütend hinter der Tür. Herrchen fand das wohl nicht so problematisch. - Als er zum Sterben aus dem Krankenhaus kam, lag Peggy fast 3 Tage vor seinem Bett und weigerte sich sogar, das Fleckchen zum Pippi-Machen zu verlassen. Erst als es klingelte, raste sie zur Tür. Verwandte wollten sie wegschieben, worauf sie biss und s o f o r t weg mußte - obwohl ihr so geliebte Herrchen da noch lebte!! - Wir fanden ein Zuhause für sie, verschwiegen nichts und gaben entsprechende Ratschläge. Leider passierte das Gleiche. Nun suchen wir Menschen, die dieses Verhalten kennen und in der Lage sind, damit klarzukommen. Anfangs ist Peggy "spitzgemäss" misstrauisch, fasst aber relativ schnell Vertrauen. Dann ist sie unglaublich lieb und ihre alten Äugelchen lächeln bei Zuwendung. Es wäre nicht fair, wenn jemand Peggy nur aus Mitleid adoptieren möchte. Wichtig ist, sie so zu lenken, dass ein gedeihliches Miteinander gelingt. Es lohnt sich wirklich, denn Peggy ist eine unglaublich liebe, gehorsame, dankbare und treue Hundeseele, die sich s e h r nach eigenen Leuten sehnt. Mit einer Hündin möchte Peggy nicht leben.

 

 

Die Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern!

29

Toni reserviert
Mischlingsrüde, * 09/2013, kastriert, SH 55 cm. Hasenherzchen Toni wünscht sich ein Zuhause bei lieben Tierfreunden mit sicherem, gut verträglichem Hund zwecks Orientierung. Seitdem Toni die Hundeschule besucht, hat er sich sehr positiv entwickelt.

70

Mary
Jack-Russell-Beagle-Mix-Hündin, ca. * 2010, SH 46 cm, Fundtier, insgesamt hundeverträglich, (s. Text). Unsere Mary sortiert Menschen nach geheimnisvollen Auswahlkriterien. Mag sie einen Interessenten nicht, ist das auch ohne Brille mitzukriegen. Aber - findet Mary jemanden sympathisch und ist diese Person bereit, ihr anfangs misstrauisches Herzchen mit etwas zeitlichem Einsatz und ohne Druck ganz zu gewinnen, dann kommt ihre überaus liebenswerte, freundliche, sehr kluge, anschlusswillige und schelmische Persönlichkeit bald zu tragen. Wir wollen Mary nicht wegloben - es muß stimmen zwischen Mensch und Hund. Doch wer sich auf Mary einlässt, wird viel Freude an ihr haben. Hündinnen findet Mary wenig anziehend, stolziert aber in friedlicher Ignoranz an den Überflüssigen vorbei. Etwas Hundeerfahrung ist Voraussetzung.

28

Tuman
Briard-Mix-Rüde, * 06/2008, SH ca. 60 cm, kastriert. Tuman ist nur an Spezialisten bzw. Fachleute vermittelbar.

28

Ben
Berner Sennen-Spitz-Mix-Rüde, * 2010, SH 43 cm, kastriert. Momentan wegen Anleinproblematik noch nicht vermittelbar.
Um Bens Vertrauen zu gewinnen, ist es nötig, erst einige Male mit ihm und seinem Ausführer gassi zu gehen, bis sein Misstrauen abgebaut ist.

35

Peggy
Spitz-Mischlingshündin, * 05/2007, kastriert, SH 50 cm. Personenbezogen. Neuer Versuch, für Peggy doch noch das richtige Zuhause zu finden. Offenbar betrachtete man ihr fehlgeleitetes Schutzverhalten nicht als erziehungsbedürftig. Wenn es nämlich klingelte, lauerte Peggy "gesträubten Gefieders" wütend hinter der Tür. Herrchen fand das wohl nicht so problematisch. - Als er zum Sterben aus dem Krankenhaus kam, lag Peggy fast 3 Tage vor seinem Bett und weigerte sich sogar, das Fleckchen zum Pippi-Machen zu verlassen. Erst als es klingelte, raste sie zur Tür. Verwandte wollten sie wegschieben, worauf sie biss und s o f o r t weg mußte - obwohl ihr so geliebte Herrchen da noch lebte!! - Wir fanden ein Zuhause für sie, verschwiegen nichts und gaben entsprechende Ratschläge. Leider passierte das Gleiche. Nun suchen wir Menschen, die dieses Verhalten kennen und in der Lage sind, damit klarzukommen. Anfangs ist Peggy "spitzgemäss" misstrauisch, fasst aber relativ schnell Vertrauen. Dann ist sie unglaublich lieb und ihre alten Äugelchen lächeln bei Zuwendung. Es wäre nicht fair, wenn jemand Peggy nur aus Mitleid adoptieren möchte. Wichtig ist, sie so zu lenken, dass ein gedeihliches Miteinander gelingt. Es lohnt sich wirklich, denn Peggy ist eine unglaublich liebe, gehorsame, dankbare und treue Hundeseele, die sich s e h r nach eigenen Leuten sehnt. Mit einer Hündin möchte Peggy nicht leben.

19

Scooby
Mischlingsrüde, * 02/2016, SH 53 cm, kastriert.
Scooby ist sehr personenbezogen. In seinem früheren Zuhause hatte er sich - umständehalber - zum "Personenschützer" entwickelt. Nun muss er lernen, dass seine Hauptbezugsperson keines Schutzes bedarf und sogar i h n beschützen kann. Mittlerweile hat er gute Fortschritte gemacht. Der Kreis der Menschen in Nähe "seines" Menschen konnte bereits stark erweitert werden, ohne negative Reaktionen hervorzurufen. Scooby ist bei vertrauten Personen ein sehr lieber, aufmerksamer und freundlicher Hund, der täglich hinzulernt und sich auch mit Hündinnen gut verträgt. Interessenten sollten hundeerfahren, konsequent und motiviert sein, Scooby's Verhalten weiter in die richtigen Bahnen zu lenken. Es lohnt sich wirklich.

8

Finus
Mischlingsrüde, * 05/2012, kastriert, SH 50 cm, hundeverträglich. Wir haben den Eindruck, Finus fühlt sich im Tierheim sehr geborgen. Er ist ein sanfter, kluger Hund von vorsichtiger Zurückhaltung und überaus verträglich mit seiner Zimmergenossin. Bei Rüden ist er etwas wählerisch. Aufgrund einer gewissen Eigenständigkeit würden ihn die "Siiiiitz-Plaaaaatz!!-Aktivitäten gewisser Hundeschulen vermutlich befremden. Ideal wäre für ihn ein Zuhause, wo er nicht geformt werden soll, sondern wirklich seine Form, sein Sein, weitestgehend entfalten darf. Liebevolle, einfühlsame Führung ist bei ihm das A und O. Alles andere würde zu Blockaden führen. Wem es gelingt, Finus' Herz zu erobern, wird den wunderbarsten Freund in ihm haben, den man sich nur wünschen kann.

57

Gandolf
Shelty-Mix-Rüde, * 2006, kastriert, ca. 40 cm SH, hundeverträglich. Gandolf hat ein Problem mit Berührungen durch menschliche Hände. Das Angeleint-Werden betrachtet er als ihn bedrohenden Akt. Mittlerweile gestattet er dies zwar einigen Personen, Interessenten müssten jedoch mit einer längeren, vertrauensbildenden Phase rechnen, bevor Anleinen überhaupt möglich würde. Anfassen geht "natürlich" ebenfalls nicht. Mit anderen Worten, wer Gandolf eine Chance für einen Start in ein schönes Hundeleben geben will, hat etliche Hürden zu überwinden und mit einem grösserem Zeitrahmen rechnen, bevor das arme Kerlchen sich öffnet.

( Die Fotos von Gandolf finden Sie auch in unserem Kalender 2018 )

109
Dexter Zur Zeit nicht vermittelbar.
Schauzer-Mix-Rüde, * 21.07.2017, kastriert, SH 44 cm, noch sehr ängstlich
49

Charlie
Mischlingsrüde, * 03/2014, kastriert, hundeverträglich, SH ca. 25 cm. Weil Charly in seinem schönen neuen Zuhause einen starken Schutztrieb entwickelte, musste er sein Köfferchen packen und zu uns zurück. Das verkraftet er im Moment noch gar nicht. Wir geben ihm all die Zeit, die er benötigt, um seine Trauer und seinen Frust zu verlieren und starten dann die Suche nach einem anderen Zuhause bei Tierfreunden, die sich diesem Verhalten gewachsen fühlen. Denn mit seinen Leuten war der kleine Kerl der allerliebste und freundlichste Schatz überhaupt.

2

Kimi
Chihuahua-Hündin, * 09/2010, SH ca. 20 cm, hundeverträglich, leicht behindert. Wie alle bei uns ausgesetzten Chihuahuas ist auch die kleine, sehr liebe Kimi über Gebühr unterwürfig, was auf grobe, unsensible Behandlung schließen lässt. Da der Bruch ihres Hinterlaufes offenbar nicht tiermedizinisch versorgt wurde, ist das Bein irgendwie zusammengewachsen und in keiner Weise mehr einsatzfähig. Trotzdem geht Maus Kimi gern spazieren, zeigt aber auch, wann es zuviel ist und sie hochgenommen werden möchte. Das Mäuslein freut sich täglich über ihre beiden Hundekumpels und würde, hätte sie die Wahl, lieber Zweit- als Alleinhund sein. Kimi-Maus bevorzugt also Menschen mit Herz - und Hund.

111
Arika Zur Zeit nicht vermittelbar.
Terrier-Mix-Hündin, * 10.01.2016, kastriert, SH 51 cm, noch sehr ängstlich
9
Zwiebel Zur Zeit nicht vermittelbar.
Rauhhaardackel, * 18.10.2016, SH 25 cm, kastriert , sehr scheu

21
Pixxi Zur Zeit nicht vermittelbar.
Mischlingshündin, * 03/2015, kastriert, Beschreibung folgt
44

Blake
American Pitbull-Rüde, * 06/2017, hundeverträglich. Blake wurde in der Nacht von Samstag, 26.05 um 20 Uhr bis Sonntag, 27.05.2018 um 06 Uhr aus dem Tierheim entwendet. Wer in dieser Zeit etwas beobachtet hat oder weiß wo sich Blake aufhält, wendet sich bitte an uns unter team@tierheim-koppelweide.de oder 02262 / 97 01 97. Wir sind für jeden Hinweis dankbar.

47

Prinz
Dt. Schäferhundrüde, * 09/2008, kastriert, Hundeverträglichkeit unbekannt, SH ca. 66 cm. Prinzi lässt es langsam angehen mit den Menschen. Lebenslang bewachte dieser prächtige Hund einen Hof. Ausführen gab es wohl nicht, aber eine gewisse Freiheit ist da ja immer möglich. Wegen des Hofverkaufes und weil Prinzi in der Etagenwohnung unglücklich gewesen wäre , kam er über Umwege zu uns. Gebürstet wurde er wohl nie. Nach anfänglichem Misstrauen ob des hoch suspekten menschlichen Vorhabens gestattet er dies aber nun schon ein wenig . Spazierengehen liebt Prinzi sehr und irgendwann in seiner Jugend muss jemand ihn so lieb gehabt, dass er mit ihm Bällchen spielte. So legt der arme alte traurige Zausel manchmal sein Bällchen vor unsere Füße und lauert in drolliger Hoffnung auf den Schuss. Trotz allem, Prinz ist insgesamt noch immer ziemlich introvertiert, ja, momentan braucht's noch etwas Mühe und Einfühlung, ihn zu erfreuen.

23

Teddy
Riesenschnauzer-Rüde, * 2016, SH ca. 62 cm. Dieser arme Hund kam in keinem guten Zustand zu uns. Dreimal täglich erhält er nun wegen seines Untergewichtes ein volles Schüsselchen, das er - nach Staubsaugermanier - sofort blitzeblank ausleert und sogar irgendwie abgetrocknet hinterlässt. Da das Tier kaum noch Muskeln an den Hinterläufen aufweist, werden diese allmählich durch Spaziergänge aufgebaut. Ob Teddy sozialverträglich ist, war den Vorbesitzern nicht bekannt, insofern können wir im Moment dazu keine Angaben machen. Aber wir wissen mittlerweile, dass Teddy für Tierärztinnen, die seine verdreckten Ohren behandeln wollen, keine Sympathie hegt und auch misstrauisch bzw. ungnädig wird, wenn er die Motivation für Manipulationen an seinem Körper nicht versteht. In jedem Fall soll dieser arme Kerl ein Zuhause finden, wo seine artgemässen Bedürfnissen wahrgenommen werden und Teddy fühlen kann, wie wichtig auch s e i n Wohlbefinden für seine Leute ist.

100

Lilly
Staffordshire-Hündin, * ca. 2014/2015, hundeverträglich. Lilli ist eine sehr menschenbezogene, unproblematische Hündin, die sich anfangs etwas zurückhaltend zeigt. Sie ist zwar hundeverträglich, möchte aber lieber mit einem Rüden als mit einer Hündin das Körbchen teilen. Bisher lebte Lilli auch mit einem Kleinstkind in bester Harmonie zusammen. Sie ist stubenrein, autofest, kann alleine bleiben und zeigt bisher all die positiven Facetten, die bei den sog. Nicht-Listenhunden zu finden sind. So liebt sie Spaziergänge, ausgiebiges Kuscheln und lässt auch keinen Zweifel an ihrem hohen Interesse an allem nahrungstechnisch Verwertbarem. Kurzum, sie ist ein ganz normal-verfressenes, freundliches Hundemädel, für das wir ein Zuhause bei Menschen mit hohem Verantwortungsbewußtsein und der entsprechend - auch vom Gesetzgeber - geforderten Eignung wünschen.

40
Leni
Mischlingshündin, * 03/2017, SH 35 cm
46
Tim
Mischlingsrüde, * 09/2008, SH 57 cm
59
Anya
Mischlingshündin, * 10/2010, SH 51 cm
61
Lola
Mischlingshündin, * 10/2017, SH 47 cm
63
Norok
Labrador-Mix-Rüde, * 12/2010, kastriert, SH 55 cm, Jagdtrieb
66
Tegger
Dobermann-Mix-Rüde, * 02/2017, SH 62 cm



Home

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu.